Überspringen zu Hauptinhalt
Das große Reiseportal für ganz Europa
Kleine Orte, Hübsche Häuser, Knallbunte Fischerboote: Dieses Idyll Ist Auf Den Lofoten Allgegenwärtig. Foto: Djd.Fjordtra. © Sebastian Goujaud

Wo Urlaubstage niemals enden

Lofoten: Mitternachtssonne, eine wilde Natur und majestätische Fjorde

gd.djd.ma. Die Ortsnamen werden immer kürzer, etwa beim 100-Einwohner-Dorf Å an der Südspitze der Lofoten – die Tage dagegen werden immer länger, bis die Sonne gar nicht mehr untergehen mag. Auf diesen kurzen Nenner lässt sich das Naturerlebnis im hohen Norden bringen. Von Ende Mai bis Mitte Juli sorgt die Mitternachtssonne für Helligkeit rund um die Uhr. Das ist die beste Zeit für Rundreisen über die Inseln der Lofoten und Vesterålen.

Mehr Lesen
Eine Bahnreise Von Zermatt Nach Sankt Moritz Kann Seit 2012 Nun Auch Wieder über Drei Alpenpässe Führen. Foto: © Bahnurlaub.de

Landschaftskino auf schmaler Spur

Nostalgisch und aussichtsreich: eine Fahrt mit dem “Swiss Alps Classic Express”

gd.djd.ma. Nostalgische Züge, spektakuläre Strecken und intensive Landschaftseindrücke: Zugfahren kann viel mehr sein als nur das Mittel zum Zweck, von einem Ort zum anderen zu gelangen. Die entschleunigte Art des Reisens gefällt nicht nur eingefleischten Eisenbahnfans, sondern auch Naturfreunden und Alltagsgestressten. Gerade das Schweizer Schienennetz bietet dazu im wahrsten Sinne des Wortes einige Höhepunkte.

Mehr Lesen
Es Gibt Sie Noch, Die Verschwiegenen Ecken In Deutschland, In Denen Die Natur Das Sagen Hat. Foto: Djd.Tourismus Marketing Uckermark. © Agnes Gramming

Unterwegs in der Uckermark

Durchatmen, auftanken, entspannen: Ökourlaub für Anspruchsvolle

gd.dpt.ma. Es gibt sie noch, die verschwiegenen Ecken in Deutschland, in denen die Natur das Sagen hat und man in unberührten Wäldern, zwischen Auen, Wiesen und Seen echte Erholung findet. Die Uckermark in Brandenburg ist ein solches Paradies. Für Gäste, die nicht Nullachtfünfzehn suchen, sondern individuellen Urlaub – und das nicht nur im Grünen, sondern auch mit ökologischem Anspruch. Vom klimafreundlichen Ferienhaus bis hin zum Hofladen mit regionalen Bioprodukten.

Mehr Lesen
Strände, So Weit Das Auge Reicht: An Der Eckernförder Bucht Kommen Alle, Die Das Wasser Mögen, Auf Ihre Kosten. Foto: Djd. © Eckernförde Touristik & Marketing

Mehr Ostsee geht nicht

Badespaß an den kilometerlangen Stränden der Eckernförder Bucht

gd.djd.ma. Weiße Strände bis zum Horizont, dazu ruhiges, türkisblaues Wasser: Für dieses Postkartenmotiv brauchen Urlauber keine stundenlangen Flüge zu exotischen Zielen in Kauf zu nehmen. Auch an der heimischen Ostseeküste, bequem mit dem Auto oder der Bahn erreichbar, kommen Badefans auf ihre Kosten.

Mehr Lesen
Kiftsgate Court Ist Für Seine Schönen Alten Rosensorten Bekannt. Foto: Djd. © Laade Gartenreisen

Englands grüne Seite

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”]
Broughton Castle gehört zu den romantischsten Schlössern Englands. Foto: djd. © Laade Gartenreisen GbR

Broughton Castle gehört zu den romantischsten Schlössern Englands. Foto: djd. © Laade Gartenreisen GbR

Eine idyllisch-ländliche Reise zu britischen Parks und Privatgärten

gd.djd.ma. Ein schön angelegter Garten ist ein ästhetischer Genuss. Das harmonische Zusammenspiel aus Farben und Formen erfreut täglich die Besitzer. Dabei macht es nicht nur Spaß, die eigene Blütenpracht zu betrachten, sondern auch einmal über den Zaun zum Nachbarn zu spitzen oder die perfekte Gestaltung großer Parkanlagen zu bewundern.

Mehr Lesen
Landschaftliches Highlight: Die Tara-Schlucht In Montenegro Ist Die Tiefste In Europa. Foto: Djd. © Nationale Tourismusorganisation Von Montenegro

Land der Superlative

Urwälder, Fjorde, Schluchten: Montenegro bietet eine imposante Natur

gd.djd.ma. Einer der letzten Urwälder, der südlichste Fjord und die tiefste Schlucht in Europa, der größte See des Balkans und einer der längsten Sandstrände der Adria – mit Superlativen geizt Montenegro wahrlich nicht. Das “Land der schwarzen Berge”, dessen 294 Kilometer lange Küstenlinie sich südlich an Kroatien anschließt, verfügt über eine große Vielfalt an Landschaftsformen und hat daher für jeden Urlaubergeschmack etwas zu bieten. “In den 1980er Jahren war vor allem der 13 Kilometer lange Sandstrand südlich von Ulcinj bei deutschen Touristen beliebt”, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Inzwischen entdecken jedoch immer mehr Aktivurlauber die wilde Schönheit der ursprünglichen Gebirgsregionen für sich.

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen